Sieg im Derby gegen Lohne Drucken E-Mail
Geschrieben von: Martin Hölzen   
Samstag, den 29. März 2014 um 12:29 Uhr

 

Die Royals starteten hoch konzentriert in das Spiel. Zwar konnte Lohne in den ersten Minuten noch dagegen halten (5:7), musste dann aber mit ansehen wie der Gastgeber zu einem ersten Lauf ansetzte. Aus der Distanz blieb der TVD bei den ersten fünf Versuchen ohne Fehlwurf (4 x Markus Schubert, 1 x Christian Lampe) und zog bis zum Ende des ersten Spielabschnitts auf 26:10 davon.

Auch das zweite Viertel begann mit einem erfolgreichen Dreier, diesmal durch Dirk Willenborg, doch dann kam der Gast richtig in Fahrt und verkürzte binnen fünf Minuten auf 31:26. Zur Halbzeit lagen die Royals sogar nur noch mit drei Punkten in Führung. 39:36.

Doch schon zu Begin dritten Viertel zeigte der TVD, wer Herr im Haus ist. Nach fünf Minuten lag man wieder sicher in Führung, 52:40. Der Gast hielt zwar weiter dagegen und kam auch zu sehenswerten Punkten, doch die Royals konnten nun immer häufiger die Verteidigung  der Lohner ausspielen. Auch am eigenen Korb holte man nun den Großteil der Rebounds und konnte auch einige Steals verzeichnen. So zog man weiter davon und am Ende stand ein klarer und verdienter 83:63 Sieg zu Buche.

Fazit: Nach einem furiosen ersten Viertel folgte ein schwaches Zweites. In der zweiten Halbzeit dominierte man die Rebounds, häufig durch Hendrik Schulte und Hendrik Bünnemeyer, war aggressiver in der Defense und fand zu einer guten Trefferquote zurück. Insgesamt traf man elf Dreier, sechs davon durch den Routinier Markus Schubert. Das nächste Spiel müssen die Royals bei BW Hollage am 22.03. um 20.00 bestreiten.

 
Royals siegen im Overtime-Krimi Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dirk Willenborg   
Sonntag, den 23. Februar 2014 um 20:43 Uhr

 

Gleich zu Beginn legten beide Teams eine starke Intensität in der Verteidigung an den Tag. So waren im ersten Viertel Punkte Mangelware und der Gast aus Osnabrück konnte sich auf 8:16 absetzen.

Auch im zweiten Spielabschnitt startete der OSC wesentlich besser als die Royals und setzten sich weiter ab. 10:23. Jetzt traf der TVD aber wieder besser und kämpfte sich auf 17:23 heran. Durch einen Dreier mit Ablauf der Spielzeit der ersten Halbzeit kam der Gastgeber sogar wieder in Schlagdistanz. Halbzeitstand: 27:28.

Auch mit Beginn der zweiten Halbzeit dominierte zunächst der Gast aus Osnabrück. 29:38. Die Royals blieben aber weiter dran, kämpften um jeden Ball und ließen den Abstand nie zu groß werden. Nach 30 Minuten führte der OSC 37:42.

In der 34. Spielminute konnte der TVD erstmals wieder ausgleichen. 44:44. In der Schlussphase trafen die Royals dann zweimal aus der Distanz und beim Stand von 51:51 hatte man den letzten Angriff, der aber leider nicht abgeschlossen werden konnte. Verlängerung!

In der Overtime spielte der Gastgeber dann furios. Diesmal übernahmen die Royals die Führung und der OSC glich immer wieder aus. 59:59. Letzte Minute: Hendrik Schulte trifft mit Ablauf der 24 Sekunden Uhr, 61:59. Als der OSC nicht trifft können die Royals nachlegen, 63:59. Auch der letzte Wurf des Gastes verfehlt sein Ziel. Endergebnis: 65:59.

Fazit: In einer sehr umkämpften und engen Partie gaben die Royals nie auf und hatten in der entscheidenden Phase die besseren Nerven.

 

Coach Oliver Meßmann

 

Name Punkte 2er 3er FW Fouls
Tobias Fraas 17 4 1 6/7 3
Dirk Willenborg 14 5 1 1/2 1
Hendrik Bünnemeyer 13 4 1 2/2 1
Markus Schubert 6 - 2 -/- 1
Hendrik Schulte 6 3 - -/- 3
Christoph Beuse 5 - 1 2/6 4
Oliver Abeln 2 1 - -/- -
Christian Lampe 2 1 - -/- 2
Dimitri Giese - - - -/- -
Kai Osterhus - - - -/- -
Philipp Wolniak - - - 0/2 -
Christian Hilgefort - - - -/- -
 
Royals überzeugen in Bramsche Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dirk Willenborg   
Montag, den 17. Februar 2014 um 20:07 Uhr

 

Ohne Tobias Fraas, Hendrik Schulte, Oliver Abeln, Dirk Willenborg, Dima Giese, Lukas Ortmann und den langzeitverletzten Jens Tepe reisten die Royals zum Vierten der Tabelle nach Bramsche. Trotz der vielen Ausfälle startete der TVD hoch konzentriert in die Partie. Gleich der erste Dreier durch Markus Schubert fand sein Ziel. Auch im weiteren Verlauf des ersten Viertels dominierte man den Gegner. Nach einem Zwischenspurt stand es 17:6. Nach dem ersten Viertel 20:11.

Auch das zweite Viertel wurde vom Gast bestimmt und man setzte sich weiter ab. Beim Stand von 46:23 war schon eine kleine Vorentscheidung gefallen. Halbzeitstand: 46:27.

Im dritten Spielabschnitt kämpfte sich Bramsche wieder etwas heran und verkürzte auf 50:38. Die Royals stellten in dieser  Phase die Verteidigung um. Damit kam der Gastgeber überhaupt nicht zurecht und der TVD setzte sich wieder ab. 58:42.

Auch im letzten Viertel kontrollierte man die Partie und Bramsche gelang es nicht mehr entscheidend zu verkürzen. Als es in der 36. Spielminute 69:52 stand, war das Spiel endgültig entschieden. Bramsche gelang noch etwas Ergebniskosmetik. Endstand: 73:62.

Fazit: Durch eine fast kontinuierlich konzentrierte Leistung schafften die Royals den wichtigen Auswärtssieg und verschafften sich so das Endspiel um den zweiten Platz gegen den OSC in eigener Halle am 23.02. um 16.00 Uhr.

Coach Oliver Meßmann

Name Punkte 2er 3er FW (%) Fouls
Hendrik Bünnemeyer 24 7 2 4/4 (100%) 2
Tjorben Scharff 17 5 1 4/5 (80%) 3
Christian Lampe 14 6 - 2/3 (67%) 3
Christoph Beuse 9 2 1 2/7 (29%) 1
Markus Schubert 3 - 1 -/- 1
Philipp Wolniak 2 1 - -/- 4
Kai Osterhus 2 1 - -/- 4
Martin Hölzen 2 - - 2/2 4
Christian Hilgefort - - - -/- -

 

 
Royals zeigen Moral bei Niederlage gegen Spitzenreiter OTB Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dirk Willenborg   
Montag, den 10. Februar 2014 um 17:57 Uhr

 

Das Spitzenspiel der Bezirksliga Süd startete auf beiden Seiten mit sehr hoher Intensität. Kein Team konnte sich absetzen, da in der Anfangsphase auf beiden Seiten stark verteidigt wurde. So stand es nach acht gespielten Minuten 12:10 für die Royals. Spielstand nach dem ersten Viertel: 17:15 für die Royals.

Im zweiten Spielabschnitt kam der Spitzenreiter aber besser in Fahrt und setzte sich mit 19:24 leicht ab. Als Dirk Willenborg und der OTBer Wigard beim Kampf um den Ball zusammenprallten mussten beide Spieler mit Platzwunden ins Krankenhaus gebracht werden. Diesen Schock konnte der Gastgeber schneller überwinden und glich durch Kai Osterhus zum 24:24 aus. Doch der OTB zog postwendend wieder mit 24:32 davon. Aber der TVD konnte wieder auf 30:32 verkürzen. Die erste Halbzeit endete spektakulär als der OTB einen leichten Korbleger vergab und Hendrik Schulte nach dem Rebound von "Coast to Coast" zog und zeitgleich mit der Sirene zum 32:35 traf.

Die zweite Halbzeit fing zwar mit einem Korb für die Royals an, aber dann legte der OTB einen Zwischensprint hin und setzte sich erstmals zweistellig ab. 34:44. Zwar konnte der Gastgeber auch wieder punkten, aber der OTB traf in dieser Phase fast jeden Wurf. So stand es nach dem dritten Viertel 46:59.

Der Spitzenreiter sah in der 33. Spielminute schon wie der sichere Sieger aus als es 49:67 stand, aber nun zeigten die Royals Moral und legten einen 11:0 Lauf hin. Vier Minuten vor Schluss stand es nur noch 60:67 und der TVD konnte erneut einen Angriff der nun sehr nervösen Gäste stoppen. In der gut gefüllten Halle herrschte wieder richtig Stimmung. Der nächste Wurf der Royals tanzte auf dem Ring, wollte aber nicht fallen. Nun fing sich der OTB wieder und konnte seinerseits auch wieder punkten und den Royals lief die Zeit davon. Endergebnis: 66:76.

Coach Oliver Meßmann

 

Name Punkte 2er 3er FW (%) Fouls
Hendrik Bünnemeyer 15 6 1 -/- 2
Christian Lampe 14 3 1 5/6 (84%) 4
Markus Schubert 11 1 3 -/- 3
Hendrik Schulte 10 3 - 4/6 (67%) 2
Tobias Fraas 5 2 - 1/2 (50%) 3
Christoph Beuse 5 2 - 1/3 (33%) 2
Kai Osterhus 2 1 - -/- 1
Oliver Abeln 2 1 - -/- -
Dirk Willenborg 2 1 - -/- 1
Christian Hilgefort - - - -/-

1

Dimitri Giese - - - 0/2 (0%) 1
Philipp Wolniak - - - -/- -
 
Royals legen Grundstein zum Auswärtssieg bereits in der ersten Halbzeit Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dirk Willenborg   
Dienstag, den 28. Januar 2014 um 20:38 Uhr

 

Der TV Dinklage legte los wie die Feuerwehr. Punkt um Punkt konnte man sich vom MTV Lingen absetzen. Dennoch hatte die Partie ein sehr hohes Tempo und es gab sehr viele Angriffe, da die Angriffszeit kaum von einem beider Teams ausgespielt wurde. Der Unterschied bestand lediglich darin, dass die Royals hochprozentig trafen und der Gastgeber nicht. Nach dem ersten Viertel führte der TVD 26:15.

Auch im zweiten Spielabschnitt lief es weiter rund beim Gast und man setzte sich weiter ab. Nach 15 Spielminuten stand es 35:19 und zur Halbzeit 47:29.

Das dritte Viertel lief dann nicht mehr so gut, denn die Royals erzielten in diesem Spielabschnitt nur magere vier Punkte. Aber der Gastgeber auch nur 14. So stand es vor der letzten Spielperiode 51:43.

Jetzt nahmen die Royals aber wieder das Heft in die Hand und der Abstand war fast stets im zweistelligen Bereich. In dieser Phase hatte man auch an der Freiwurflinie, häufig in Person von Hendrik Bünnemeyer, eine ruhige Hand. Endstand 69:59.

Fazit: Verdienter Auswärtsieg, der vom Ergebnis höher hätte ausfallen können. Alle Spieler der Royals konnten sich in der Scorerliste eintragen.

 

Name Punkte 2er 3er FW (%) Fouls
Hendirk Bünnemeyer 19 1 1 14/16 (87,5) 3
Christian Lampe 10 3 1 1/2 (50) 2
Hendrik Schulte 9 4 - 1/1 (100) 3
Markus Schubert 8 1 2 1/2 (50) 1
Kai Osterhus 7 2 1 -/- 3
Tjorben Scharff 5 1 - 3/4 (75) 2
Christoph Beuse 4 - - 4/8 (50) 1
Philipp Wolniak 3 1 - 1/2 (50) 3
Oilver Abeln 2 1 - -/- 3
Christian Hilgefort 2 1 - -/- 3
ges: 69 15 5 25/35 (71,4) 24
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 34

Whats up


Aktuell keine Veranstaltungen.
Zeige Kalender

Royals on Facebook

TVD Royals - Die Basketballabteilung des TV Dinklage von 1904 e.V., Template designed by SiteGround web hosting